Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen & Fachmesse für berufliche Teilhabe

27. - 30. März 2019 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Aussteller & Produkte Werkstätten:Messe 2018
Produkt vergrößern LOGO_SPZ / Fachkräfte

SPZ / Fachkräfte

LOGO_SPZ / Fachkräfte

SPZ / Fachkräfte

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben noch keine Anmeldedaten? Registrieren Sie sich jetzt und nutzen Sie alle Vorteile der Aussteller- und Produktdatenbank, des Rahmenprogramms sowie des TicketShops.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Zielgruppe 
Voraussetzungen für die Teilnahme am Lehrgang sind eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen oder einer anderen Einrichtung der Rehabilitation.Zielsetzung
Ziel der berufsbegleitenden Fortbildungsmaßnahme ist es, über die im Ausbildungsberuf erworbenen Fähigkeiten hinaus eine zusätzliche Qualifizierung für die Arbeit mit körperlich, geistig und seelisch behinderten Menschen zu vermitteln. Es soll die Möglichkeit zum Erwerb und zur Vertiefung von Fachkenntnissen über Behinderungsformen, ihre Ursachen und Folgeerscheinungen aus pädagogischer, medizinischer, soziologischer und psychologischer Sicht gegeben werden. Besonderer Wert wird auf die Umsetzung der Kenntnisse in die praktische Arbeit mit erwachsenen behinderten Menschen gelegt. Sie dient der Sicherung und Beschäftigung entsprechend den Vorgaben des SGB IX, Werkstättenverordnung. Für die Sonderpädagogische Zusatzausbildung gelten eine Reihe übergeordneter Lernziele, die sich an den Lehrgangsempfehlungen (FAB) des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BIBB) orientieren.


Inhalte
Das Lehrgangskonzept sieht 14,5 Wochenblöcke vor, die sich über einen Zeitraum von ca. 1 ½ Jahren erstrecken und umfasst ein Unterrichtsvolumen von 650 Stunden. Diesen Wochenblöcken sind folgende Themen zugeordnet:

  • Die Aufgaben der Fachkraft in der WfbM
  • Geschichte, System und Konzepte der Behindertenhilfe
  • Menschen mit Lernschwierigkeiten verstehen und fördern
  • Menschen mit Lernschwierigkeiten II
  • Diagnostik und Förderplanung
  • Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen verstehen und fördern
  • Praxisprojekt entsprechend individueller Zielvereinbarung
  • Stabilisierung durch Arbeit bei Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen
  • Berufliche Bildung in der WfbM
  • Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten verstehen und fördern
  • Menschen mit körperlichen und Sinnesbeeinträchtigungen verstehen und fördern
  • Kommunikation und Mediation
  • Wege auf den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Rechtliche Grundlagen der Arbeit in der WfbM
  • Abschlussverfahren


Abschlussverfahren
Zulassungsvoraussetzung zum Abschlussverfahren ist zum einen die regelmäßige Teilnahme und zum anderen die Erarbeitung eines Beispiels individueller Förderplanung sowie einer praxisorientieren Projektarbeit. Der Lehrgang wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Die erbrachten schriftlichen und mündlichen Leistungen werden benotet. Über den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs wird ein Zertifikat ausgestellt. Das Zertifikat ist bundesweit anerkannt von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen und ermöglicht bundesweit die Tätigkeit als „Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung“.

Mehr Informationen

Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit

LOGO_Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit

Mitwirkung und Mitbestimmung in der Werkstatt

LOGO_Mitwirkung und Mitbestimmung in der Werkstatt

Umgang mit Ängsten und Zwängen

LOGO_Umgang mit Ängsten und Zwängen

ZERA – Gruppentrainingsprogramm zur Unterstützung der beruflichen Rehabilitation psychisch erkrankter Menschen

LOGO_ZERA – Gruppentrainingsprogramm zur Unterstützung der beruflichen Rehabilitation psychisch erkrankter Menschen

SPZ / Fachkräfte ist folgenden Produktgruppen zugeordnet:

Sie haben sich entschlossen, die Werkstätten:Messe zu besuchen? Tickets erhalten Sie im TicketShop



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und AusstellerShop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Inhalte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.