Hilmar Engelhardt

Elbe-Werkstätten GmbH

Hilmar Engelhardt studierte Soziale Arbeit an der Fachhochschule Nordostniedersachsen in Lüneburg und wurde im Institut Johnson in Siegen zum systemischen Berater ausgebildet. Seit 2005 arbeitet er als Sozialpädagoge und Koordinator für Rehabilitation bei den Elbe-Werkstätten in Hamburg im Betriebsteil für Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Im Rahmen seiner Tätigkeit war Hilmar Engelhardt an der Entwicklung des Dock-Konzeptes maßgeblich beteiligt. Zum bindungsorientierten Ansatz führt er deutschlandweit Fortbildungen vornehmlich in Werkstätten durch. Außerdem war er an der Entwicklung eines Konzeptes zu Beschäftigung forensischer Patienten in der Elbe-Werkstätten GmbH beteiligt.